close

Infos für Landwirte

Infos für Landwirte

Offener Brief und Stellungnahme
an Herrn Bundesminister Cem Özdemir

offener brief

Wir fordern eine dringende Entwurfsnachbesserung für den Entwurf eines Gesetzes zur Kennzeichnung von
Lebensmitteln mit der Haltungsform der Tiere, von denen sie
gewonnen wurden. Fassung vom 14. Juli 2022.

Unsere Stellungnahme dazu haben wir in einem offenen Brief an Bundesminister Cem Özdemir verfasst. siehe auch www.entwurfsnachbesserung.de

Infos für Landwirte

Artgerechte Schweinehaltung mit Premiumauszeichnung für den Einzelhandel

logo-offenstall

Im Zuge unserer Bemühungen der Bestätigung unseres Premiumanspruches in Sachen Tierwohl durch Haltungsform.de (www.haltungsform.de), war eine Ergänzung unserer Mindestkriterien nötig. Diese zusätzlichen Kriterien wurden in unseren Mindestkriterien durch eine weitere Kategorie für die Regeln 13 bis 19 transparent gemacht (Mindestkriterien).

Hierbei handelt es sich im Wesentlichen um eine Angepasste Definition des Auslaufes der Schweine, die eine klare Abgrenzung zwischen Offenfront- und Auslaufstall ermöglichen. Diese Abgrenzung ist für das Wohl des Schweines nicht maßgeblich, jedoch Voraussetzung für eine Einstufung in Stufe 4 „Premium“ des Siegels der großen Einzelhandelsketten. Uns ist bewusst, dass auch wir uns als zukunftsorientierter Verein an die Erfordernisse des Marktes anpassen müssen, wobei wir auch das Risiko eingehen, dass einige sehr gute Tierhalter in unseren Reihen die Kriterien (noch) nicht erfüllen. Nichtsdestotrotz haben wir entschieden, dass die Chancen die sich durch eine Eingruppierung in das Haltungsformlabel ergeben, dem Großteil unserer Mitglieder eine deutlich bessere Zukunftsperspektive bietet, als würden wir darauf verzichten. Der zu erwartende Vorteil in der Vermarktung wird es uns ermöglichen, entsprechend dem Vereinsziel, vielen Landwirten die Möglichkeit zu geben ihre Tiere besser zu halten und gleichzeitig mehr Wertschöpfung zu erzielen.

Infos für Landwirte

AGRAR KONGRESS 18. Januar 2022

Bildschirmfoto 2022-01-05 um 10.58.29

Wir weisen auf eine interessante Onlinediskussion hin, bei der neben unserem Vorstandsmitglied Jens van Bebber auch Cem Özdemir, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Jochen Borchert, Bundesminister a.D., Vorsitzender des Kompetenznetzwerks Nutztierhaltung, sowie weitere interessante Personen teilnehmen. Hier das genaue Programm und hier der Link für eine Anmeldung.

Allgemein

Podiumsdiskussion „Mehr Tierwohl in der Schweinehaltung“ (7 Min. Kurzversion)

stich

Aufgenommen am 2. September 2021 direkt vor Ort, vor einem Offenstall auf dem Hof Ahrens-Westerlage in Neuenkirchen.

Viele Landwirte sind frustriert: Die Gesellschaft fordert einen Umbau der Tierhaltung hin zu Konzepten wie dem Offenstall-Konzept, eine Genehmigung ist allerdings selten einfach zu erlangen. Die Politik ist bereit Gelder für den Umbau der Tierhaltung bereitzustellen, diese können allerdings nicht abgerufen werden, weil die Tierhalter nicht umbauen dürfen. Um diese Zwickmühle den beteiligten Agrarpolitikern darzulegen und die jeweiligen Lösungsvorschläge zu hören, hatte der Verein zur Förderung der Offenstallhaltung e.V. eine Podiumsdiskussion organisert. Die Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann (CDU, MdB), Rainer Spiering (SPD, MdB) und Friedrich Ostendorff (Grüne, MdB) sowie Offenstall-Landwirt Jens van Bebber, konnten wir auf dem Podium begrüßen. Moderiert wurde die Veranstaltung von den zwei Fachredakteuren des deutschen Landwirtschaftsverlages Frau Christa Diekmann-Lenartz sowie Herrn Jan-Gerd Ahlers.

-> Hier gehts zum ausführlichen, original Video (1 Std 37 Min)….

Infos für Landwirte

Schutzmaßnahmen vor der Afrikanischen Schweinepest

asp

Durch den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Hausschweinebeständen in Brandenburg wird uns wieder vor Augen geführt, dass Tierseuchen eine der größten Gefahren für die Existenz der Landwirte sind.

Aus diesem Grund möchten wir uns in der nächsten Monatssitzung am 04.08.2021 intensiv mit dem Thema Biosicherheit auseinandersetzen Derzeit sind wir dabei qualifizierte Referenten zu organisieren, die insbesondere auf die zusätzlichen Herausforderungen beim Schutz von Außenklimaställen eingehen. Vereinsmitglieder die etwas zum Thema Biosicherheit beitragen können bzw. praxisnah ihr Konzept vorstellen wollen sind aufgerufen an uns heran zu treten.

Landwirte sollten spätestens jetzt aktiv werden:

  • Jeder Offenstall muss umzäunt sein. Die Zäune sollten am besten einmal wöchentlich kontrolliert werden
  • Biosicherheitsmaßnahmen müssen eingehalten werden
    • Für jeden Stall muss eigene Stallkleidung und Schuhwerk genutzt werden – Auf keinen Fall mit den Stallstiefeln über den Hof laufen und andersherum!
    • Nur gelebte Systeme funktionieren, hier müssen auch die Mitarbeiter mit einbezogen werden
    • Der Mensch stellt nach wie vor das höchste Risiko des Eintrags da
  • Für die Selbsteinschätzung und zur Anregung von Verbesserungen hat sich die ASP Risikoampel bewährt. Diese ist unter https://risikoampel.uni-vechta.de/plugins.php/aisurveyplugin/asp/survey/experts?disease_id=2 erreichbar.

Biosicherheitsmaßnahmen sind schon jetzt Teil des QS Standards und damit unserer Mindestkriterien. Da die Nichteinhaltung negativ auf alle Vereinsmitglieder zurückfällt werden Biosicherheitsverstöße als Verstoß gegen die Mindestkriterien gewertet.

Infos für Landwirte

NEU – Offenstallbroschüre #1

broschuere1-1-1024×490

Nachdem wir die Mindestkriterien im Februar 2021 überarbeitet und verständlicher gemacht haben, widmen wir uns in unserer OFFENSTALLBROSCHÜRE nicht den minimalen Vorraussetzungen eines Offenstalls, sonder den idealen Vorraussetzungen, den Grundlagen sowie Erfahrungsberichten. In unserer Broschüre Nummer 1 berichtet Rudi Wiedmann auf mehreren Seiten über die Grundbedürfnisse der Schweine und der sich daraus ableitenden idealen Bedingungen in einem Offenstall. Ebenfalls wird in der Broschüre über einen Stallumbau sowie einen Stallneubau  berichtet. Die Broschüre steht ab sofort zum download bereit. Viel Spaß beim lesen! -> DOWNLOAD <-

 

Infos für Landwirte

Klarstellung der Mindestkriterien

Midestkriterien

Während der letzten Wochen haben wir in mehreren Zoom-Sitzungen gemeinsam über eine Klarstellung der Mindestkriterien konstruktiv diskutiert. Anlass war die Aufnahme mehrerer neuer Landwirte, von denen manche einen neuen Offenstall gebaut haben und die meisten einen bestehenden Maststall zu einem Offenstall umgebaut haben. Diese teilweise sehr kreativen Umbauten waren für uns Anlass, die im Jahr 2016 definierten Mindestkriterien besser zu formulieren, um genau zu beschreiben welche Kriterien mindestens erfüllt werden müssen um nach unserem Verständnis einen Maststall als „Offenstall“ bezeichnen zu können.

In den nächsten Monaten planen wir als Ergänzung zu den Mindestkriterien Leitfäden für Empfehlungen für Neubauten sowie Umbauten zu formulieren und diese mit Praxisbeispielen zu verdeutlichen. Link zur PDF-Datei: Mindestkriterien

Infos für Landwirte

Neuer Leitfaden zur Buchtenstruktur

023Schweine schlafen1

Im neu veröffentlichten Leitfaden zur Strukturierung von Buchten der DLG finden sich sehr viele hilfreiche Hinweise zur Strukturierung von Ferkelaufzucht- und Mastabteilen. Speziell im Offenstall ist es wichtig den Schweine klare Funktionsbereiche anzubieten, damit sie ihr natürliches Verhalten ausleben können. Warum ein Kotbereich nicht angenommen wird oder wie man die Tiere richtig beschäftigt wird im Leitfaden erklärt und man bekommt gute Tipps aus der Praxis um dies zu verändern. Den gesamten Leitfaden finden Sie unter https://www.dlg.org/de/landwirtschaft/themen/tierhaltung/schwein/dlg-merkblatt-458.

Für spezielle Fragen stehen wir natürlich zur Verfügung.

AllgemeinInfos für Landwirte

Sie sind Offenstall Landwirt oder haben Interesse daran? Melden Sie sich!

002 Südansicht

Die Offenstallhaltung von Schweinen ist eine interessante und zugleich Anspruchsvolle Art der Schweinehaltung. Für Neueinsteiger und Interessierte fehlt es oft an Informationen und den richtigen Ansprechpartnern, um mit gutem Gefühl eine Investition in diesem Bereich zu planen. Auch aus diesem Grund wurde der Verein zur Förderung der Offenstallhaltung e.V. gegründet, denn durch die Bündelung von vielen Landwirten, Metzgern und schlachtenden Betrieben ermöglicht es uns den Mitgliedern breite Kompetenzen und kurze Informationswege anzubieten. So gibt es bei uns verschiedene Ansprechpartner mit jahrelanger Erfahrung, die die Kompetenzbereiche

  • Stallbau und Planung
  • Herdenmanagement
  • Vermarktung
  • Öffentlichkeitsarbeit

betreuen und gerne Auskunft geben. Jeder weitere Schweinehalter mit Offenstall oder Auslaufhaltung bringt hier neue Probleme und Lösungen mit, die helfen das System Offenstall weiter zu entwickeln.

Kontakt: Brase@offenstall.com

Infos für Landwirte

Anpassung des Baugesetzbuches für mehr Tierwohl

20160527083640bearbeitet

Laut Top Agrar arbeitet die Bundesregierung an einer Änderung des Baugesetzbuches, um den Umbau von Tierwohlställen zu erleichtern. So soll die Privilegierung auch bei Umbauten weiter gegeben bleiben, wenn die Tierzahl nicht erhöht wird. Es werden weitere Maßnahmen nötig sein, um das Tierwohl voran zu bringen, aber es kann als Schritt in die richtige Richtung betrachtet werden.

Alle Infos bei Top Agrar:

https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/baugesetzbuch-fuer-mehr-tierwohl-angepasst-12089085.html?fbclid=IwAR34EY9aXpfaaCiizh6R7FLN3dLb40dMLv3nOHRw9QFQRb29iNbst9TtrD8